marder auto STOP & GO Marderschutz Marderschreck Hochspannungs-Ultraschall Typ 7

marder auto Das Gerät ist die vollständigste Lösung für eine effektive Marderabwehr.Es vereinbart die Hochspannungslösung mit der Ultraschallvariante.
Wenn Sie::
– mehrfach vom Marder geschädigt sind
– Autofahrer sind, der weiß, wie viel Kosten und Arger Marderschäden mit sich bringen
-technikbegeistert sind,eventuell selbst installieren können
-qualitätsbewusst sind, und der Preis nicht der Maßstab ist
– Ruhe, Schutz und Zuverlässigkeit auf lange Zeit suchen

dann kommt dieses Gerät in Frage

Die Kundebewertung beträgtImg 55ae18f3804d5 in marder auto   STOP & GO Marderschutz Marderschreck Hochspannungs-Ultraschall Typ 7

Img 55ae191f5270b in marder auto   STOP & GO Marderschutz Marderschreck Hochspannungs-Ultraschall Typ 7

Img 55ae194047b06 in marder auto   STOP & GO Marderschutz Marderschreck Hochspannungs-Ultraschall Typ 7

Funktionsweise des Gerätes:

Es besteht aus sechs im Motorraum plazierten, zweifachen Kontaktplatten, die bei Berührung einen eindrucksvollen elektrischen Schlag abgeben. Da es einen automatischen Panikschutz gibt kann das Tier flüchten, bis der Kondensator wieder neu aufgeladen ist.Kontinuierliche Stromschläge, die den Marder ernsthaft gefährden könnten, werden so vermieden.

Montage sollte nur durch Fachwerkstart erfolgen
HIER CLICKEN DIREKT BEI AMAZON BESTELLEN in marder auto   STOP & GO Marderschutz Marderschreck Hochspannungs-Ultraschall Typ 7 in marder auto   STOP & GO Marderschutz Marderschreck Hochspannungs-Ultraschall Typ 7 in marder auto   STOP & GO Marderschutz Marderschreck Hochspannungs-Ultraschall Typ 7

 

Vor der Montage:

Ihr Revier kennzeichnen Marder durch Duftmarken.Bevor das Gerät eingebaut wird,sollte der Bereich,in dem die Abwehr installiert werden soll,gründlich gereinigt werden,Motorraum,Unterboden…Radhäuser.Auch ist es sinnvoll den parkplatz des Autos abzuspritzen um ihn zu neutralisieren.Sie sollten beim Einbau darauf achten,dass das Einbaumodul ruhig liegt,damit sich der Sensor einschalten kann.Wenn man den Kontaktdeckel öffnet,wird das Gerät sofort ausgeschaltet

­ Bei Abschalten des Gerätes durch Bewegung oder Vibration schaltet der
Sensor das Gerät automatisch aus. Die Hochspannung kann aber noch etwa 5 Sekunden anliegen, als Warnung blinkt die LED noch ein paar Sekunden schnell hintereinander.Sie sollten also nicht die blanken schon montierten Kontaktplatten berühren.
Nach Einbau sollte Spannung vorliegen.

Montage:

Sie sollten das Gerät so montieren,dass der Schallkegel der Ultraschall-Laut
sprecher möglichst weit reicht ,aber vor großer Hitze geschützt ist. Wir empfehlen „von oben nach unten“.

Zum Verständnis:Der Schallpegel ist mit dem punktuellen Licht einer Taschenlampe zu vergleichen,die einen möglichst großen Bereich abdecken soll.

Das 2-adrige Hochspannungskabel sollte so verlegt werden,dass es keine Bauteile oder Funktionen des Fahrzeugs stört.Sie sollten starke Hitze ,wie Abgasanlagen usw. vermeiden.

Sie müssen die Kontaktplatten auf den Kabelstrang schieben und dann an die gewünschte Stellen. Durch das Eindrehen von zwei Schrauben erfolgt die Arretierung und die Verbindung zur Kabelseele 2 Schrauben, je eine auf der Vorder- und Ruckseite. Achtung: Zunächst die untere Schraube an der .Masse-Ratte“ und dann die obere Schraube mit Gefühl m
die Hochspannungsplatten bzw. in das Kabel eindrehen.

Eventuell kann sich Isomaterial vom Hochspannungs-
kabel am Gewinde hocharbeiten.Dann kann es ein,dass die Spannung dann zwar auf der Schraube anliegt, nicht aber auf der Platte. Sie sollten die Schrauben säubern und mit Kontaktspray behandeln.

Sie müssen vermeiden die Kontaktplatten, wenn sie einmal auf dem Kabel
strang montiert sind, zu lösen und an anderen Stellen des Kabelstranges zu montieren. Die entstandenen Löcher können den Kontaktfluss unterbrechen.Die Montage der Kontaktplatten (große Platte nach unten)sollte in der oberen Hälfte des Motorraums erfolgen, da diese dort relativ einfach montiert werden können und nicht so schnell verschmutzen.t
Dann sollten Platten und Kabel mechanisch befestigt werden.

Wenn das Gerät eingebaut ist , der Kontaktdeckel komplett eingeschoben wurde,blinkt die LED einmal kurz auf. Wenn das Modul ruhig liegt, wird Hochspannung aufgebaut .Sie erkennen nach ca. 30 Sekunden die Hochspannung an ruhigem Blinken ,Warnaufkleber anbringen.

ist die vollständigste Lösung für eine effektive Marderabwehr.Es vereinbart die Hochspannungslösung zusammen mit der Ultraschallvariante.

Die Kundebewertung beträgt

Funktionsweise des Gerätes:

Es besteht aus sechs im Motorraum plazierten, zweifachen Kontaktplatten, die bei Berührung einen eindrucksvollen elektrischen Schlag abgeben. Da es einen automatischen Panikschutz gibt kann das Tier flüchten, bis der Kondensator wieder neu aufgeladen ist.Kontinuierliche Stromschläge, die den Marder ernsthaft gefährden könnten, werden so vermieden.

Montage sollte nur durch Fachwerkstart erfolgen

Vor der Montage:

Ihr Revier kennzeichnen Marder durch Duftmarken.Bevor das Gerät eingebaut wird,sollte der Bereich,in dem die Abwehr installiert werden soll,gründlich gereinigt werden,Motorraum,Unterboden…Radhäuser.Auch ist es sinnvoll den parkplatz des Autos abzuspritzen um ihn zu neutralisieren.Sie sollten beim Einbau darauf achten,dass das Einbaumodul ruhig liegt,damit sich der Sensor einschalten kann.Wenn man den Kontaktdeckel öffnet,wird das Gerät sofort ausgeschaltet

­ Bei Abschalten des Gerätes durch Bewegung oder Vibration schaltet der
Sensor das Gerät automatisch aus. Die Hochspannung kann aber noch etwa 5 Sekunden anliegen, als Warnung blinkt die LED noch ein paar Sekunden schnell hintereinander.Sie sollten also nicht die blanken schon montierten Kontaktplatten berühren.
Nach Einbau sollte Spannung vorliegen.

Montage:

Sie sollten das Gerät so montieren,dass der Schallkegel der Ultraschall-Laut
sprecher möglichst weit reicht ,aber vor großer Hitze geschützt ist. Wir empfehlen „von oben nach unten“.

Zum Verständnis:Der Schallpegel ist mit dem punktuellen Licht einer Taschenlampe zu vergleichen,die einen möglichst großen Bereich abdecken soll.

Das 2-adrige Hochspannungskabel sollte so verlegt werden,dass es keine Bauteile oder Funktionen des Fahrzeugs stört.Sie sollten starke Hitze ,wie Abgasanlagen usw. vermeiden.

Sie müssen die Kontaktplatten auf den Kabelstrang schieben und dann an die gewünschte Stellen. Durch das Eindrehen von zwei Schrauben erfolgt die Arretierung und die Verbindung zur Kabelseele 2 Schrauben, je eine auf der Vorder- und Ruckseite. Achtung: Zunächst die untere Schraube an der .Masse-Ratte“ und dann die obere Schraube mit Gefühl m
die Hochspannungsplatten bzw. in das Kabel eindrehen.

Eventuell kann sich Isomaterial vom Hochspannungs-
kabel am Gewinde hocharbeiten.Dann kann es ein,dass die Spannung dann zwar auf der Schraube anliegt, nicht aber auf der Platte. Sie sollten die Schrauben säubern und mit Kontaktspray behandeln.

Sie müssen vermeiden die Kontaktplatten, wenn sie einmal auf dem Kabel
strang montiert sind, zu lösen und an anderen Stellen des Kabelstranges zu montieren. Die entstandenen Löcher können den Kontaktfluss unterbrechen.Die Montage der Kontaktplatten (große Platte nach unten)sollte in der oberen Hälfte des Motorraums erfolgen, da diese dort relativ einfach montiert werden können und nicht so schnell verschmutzen.t
Dann sollten Platten und Kabel mechanisch befestigt werden.

Wenn das Gerät eingebaut ist , der Kontaktdeckel komplett eingeschoben wurde,blinkt die LED einmal kurz auf. Wenn das Modul ruhig liegt, wird Hochspannung aufgebaut .Sie erkennen nach ca. 30 Sekunden die Hochspannung an ruhigem Blinken

,Warnaufkleber anbringen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Protected by WP Anti Spam